Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Münzen schätzen lassen - Gold, Silber, oder nur Blech?

Wertvolles und Belangloses aus dem Bereich Numismatik


geschrieben von Andreas von Brühl, aktualisiert 04/01/2023

Inhalt
  1. Münzen sammeln – nicht alles Gold, was glänzt
  2. Wieso nicht jede Münze automatisch wertvoll ist
  3. Wertvolle Münzen – so erkennt man sie
  4. Der Wert Ihrer Münzen- hier finden Sie Auskunft zu Fehlprägungen

Münzen sammeln – nicht alles Gold, was glänzt


Generell liegt das Sammeln liegt schon immer in den Genen der Menschen. Während das Sammeln damals wichtig für das Überleben war, bietet es heute vielmehr Freude und je nach Objekt auch eine sichere Wertanlage für die Zukunft.
So ist das Sammeln von Münzen (Goldmünzen, Silbermünzen, Gedenkmünzen usw.) nicht nur eine erfüllendes Hobby, sondern kann auch ein interessantes und wichtiges Investmentprodukt sein. Doch nicht jede Münze heißt gleich Geldrausch! Es ist nicht immer alles wertvoll, was hochwertig aussieht.

Wieso nicht jede Münze automatisch wertvoll ist


Während Gedenkmünzen (aus Gold, aber auch aus Silber) neben ihrem Materialwert zusätzlich meist einen historischen Wert dank ihrer Betrachtung als ein Zeitzeuge der Weltgeschichte besitzen, können moderne Münzen, gar Währungen im Umlauf, meistens nur nach ihrem Nennwert oder Materialwert verkauft werden. Im Normalfall handelt es sich hierbei auch nicht um hochwertige Münzen wie Goldmünzen oder Silbermünzen, sondern um Metalle mit diverse Legierungen. Dennoch lassen sich viele Aussagen im Internet finden, die das Gegenteil behaupten, so schreibt auch ein Zitat der Seite www.ankaeufer.com:“Manche Euromünzen sind wertvoller als andere – und das, obwohl sie nicht denselben oder vielleicht sogar einen augenscheinlich geringeren Wert besitzen. Davon sind manche so selten oder haben solch besondere Merkmale, dass Sammler bis zu tausende von Euro dafür hinblättern würden.”
Sollte es sich um Münzen im Umlauf handeln, ist äußerste Vorsicht und Skepsis geboten, denn entgegen den Google-Ergebnissen existieren viele Falschinformationen darüber, was eine Münze oder speziell eine Euromünze zu einer besonderen Münze macht.

Wertvolle Münzen – so erkennt man sie


Meistens kann von einem ja schon rein materiellen Wert bei Goldmünzen und deren verschiedener Unterarten wie Gedenkmünzen, Jubiläumsmünzen, Sammlermünzen und anderweitigen Limitierungen ausgegangen werden. Aber auch manche Umlaufmünzen wie Euromünzen besitzen auch einen Seltenheitswert - sei es durch Fehlprägungen über Exemplare von EU-Zwergstaaten bis hin zu limitierten Ausführungen mit Kunstprägungen. Doch die Anzahl an tatsächlich solchen von der Norm abweichenden Münzen sind deutlich weniger als man annehmen darf, da in der Produktion die heutigen technischen Prüfverfahren einen Großteil dieser Fehlprägungen bereits erkennt und so die Verbreitung im Münzumlauf verhindert. Das ungeschulte Auge zeigt sich im Erkennen solcher Abweichungen als ungenügend. Auch Google sollte nicht der richtige Ansprechpartner sein. Ebenfalls ist die Deutsche Bundesbank lediglich für die Versorgung des Zahlungsverkehrs mit einer ausreichenden Menge an Bargeld zuständig und nimmt demnach nicht am Münzhandel teil und kann deshalb auch keine Auskünfte zu eventuell vorhandenen Sammlerwerten geben. Auktionshäuser zeigen sich ebenfalls eher verhalten bei der Begutachtung und Versteigerung von aktuellen Währungen, da eine Auktion von kursgültigen Zahlungsmitteln ein enormes Risiko darstellt.

Der Wert Ihrer Münzen- hier finden Sie Auskunft zu Fehlprägungen


Wie erwähnt ist das Internet für Münzen und Münzsammlungen nicht der erste und vorallem nicht beste Anlaufpunkt auf der Suche nach Ansprechpartnern aus dem Bereich Numismatik. Münzen wie  Euro-Fehlprägungen können bei allen Stellen der Deutschen Bundesbank begutachtet und gegebenenfalls in ihren Nennwert umgetauscht werden. Auch das Münzarchiv begutachtet für Sie mutmaßlich fehlgeprägte Kursmünzen. Zusätzlich bietet sich für eine erste Begutachtung Ihrer Münzen Estimando bestens an.
Wir geben Ihnen eine erste Auskunft und Handlungsempfehlung für jegliche Münzen, die Sie in Ihrem Besitz finden.





Wollen Sie den Wert eines Objektes schätzen lassen?


nur 15,00 €

Sie erhalten innerhalb 48 Stunden eine Expertise mit Beschreibung, Bewertung und Handlungsempfehlung zu Ihrem Objekt von einem unserer Experten ausgestellt. Zum Bearbeiten Ihres Auftrags benötigen wir ein paar Informationen sowie mindestens 3 detaillierte Fotos von Ihrem Gegenstand.

Weitere Informationen



Sie möchten Ihren Auftrag lieber per E-mail aufgeben? Bitte klicken Sie hier!